Regeln für Blogger und Forenbetreiber

Aus gegebenem Anlass möchte ich die User dieses Blogs auf folgendes Grundlagenurteil hinweisen:

Zitat aus süddeutsche.de 

“Die Betreiber von Meinungsforen im Internet haften nach einem Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs (BGH) für ehrverletzende Beiträge Dritter. Betroffene können demzufolge verlangen, dass beleidigende Äußerungen gelöscht werden. Dieser Unterlassungsanspruch bestehe von dem Zeitpunkt an, zu dem ein Betreiber informiert werde, hieß es.
Für die Verantwortlichkeit der Betreiber kommt es laut BGH nicht darauf an, ob ihnen die Autoren diffamierender Beiträge bekannt seien. Gegen sie könnten Verletzte unabhängig von den Ansprüchen gegen die Betreiber vorgehen, betonte der BGH. Das Urteil habe “große praktische Bedeutung”, sagte BGH-Vizepräsidentin Gerda Müller in der Verhandlung. Schon das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte auf die Häufigkeit von Meinungsforen im Internet hingewiesen und die Revision wegen der “Rechtsfrage von grundsätzlicher Bedeutung” zugelassen. Mit der Entscheidung des BGH steht fest, dass die Haftung für anonyme Beiträge im Internet verschärft wird.

Diffamierende Beiträge
Im konkreten Fall tobte in einem Meinungsforum im Internet eine heftige Auseinandersetzung über die Bekämpfung von Kinderpornographie. Daran beteiligte sich auch der Vorstandsvorsitzende eines Vereins zur Bekämpfung von Kinderpornographie. Als Reaktion erschienen unter den Decknamen “Katzenfreund” und “Rumtrauben” zwei diffamierende Beiträge über ihn und die Motive seines Engagements. Der Angegriffene kannte einen der beiden Autoren, einen früheren Mitstreiter. Er verlangte in beiden Fällen von der Betreiberin des Forums, dass die Beiträge gelöscht werden, Schmerzensgeld und den Ersatz der Anwaltskosten. Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf gab ihm teilweise recht. Es verurteilte die Betreiberin zur Unterlassung der “Schmähkritik”, weil sie die Identität des dem Kläger unbekannten Autors nicht preisgegeben habe.

Bislang halten sich alle Kommentare vorbildlich an die Umgangsformen. Dafür bedanke ich mich.

Einen Kommentar schreiben

Aktuelle Informationen zum Thema Scheidung

  • März 2007
    M D M D F S S
    « Feb   Apr »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • Die letzten Kommentare:

    • ratlos: Da ich mich nun verabschiede, hier noch einer aus dem Saarland. Titel wurden herausgegeben laut Kuvert...
    • ratlos: Noch einer Anwaltskammer des Saarlandes kennt Gesetze auch nicht! Nach drei Tagen Antwort auf Beschwerde...
    • ratlos: Befristung durch Vergleich 48 Monate immer pünktlich gezahlt und vorzeitig. Verlange nun Titel aus damals TU...
    • ratlos: Nur Anmerkung: Zum Wissen des Herrn Anwaltes der Gegenseite und die bewusst falsche VKH Erwirkung ohne Raten....
    • ratlos: Wie verhält und vereinbart sich das für den Steuerzahler und Unterhaltszahler, wenn Klägerin VKH beantragt im...
  • Die letzten Trackbacks:

  • Vorherige Beiträge

      No More Previous Posts

Die Seite 1
Zum Thema Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht