Monatsarchiv für März 2008

Herabsetzung Selbstbehalt bei neuem Ehegatten

Dienstag, den 18. März 2008

Eine Frage die immer wieder auftaucht ist, ob der neue Ehepartner des Unterhaltspflichtigen speziell an dem Kindesunterhalt für die Kinder aus erster Ehe beteiligt werden kann. Grundsätzlich muss man sagen, dass eine solche Beteiligung ausscheidet, da nur der Unterhaltspflichtige für den Unterhalt verantwortlich ist. Indirekt kann jedoch der neue Ehegatte an dem Unterhalt für die [...]

weiterlesen?

Zahnarztkosten von 2.000 EUR sind Sonderbedarf (Quelle: ARGE FamR im DAV)

Freitag, den 7. März 2008

OLG Celle: Kieferorthopädische Behandlung Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung eines Kindes, die in einer Größenordnung von 2.000 Euro liegen, können nicht durch Rücklagen aus dem laufenden Unterhalt abgedeckt werden. Sie sind deshalb als Sonderbedarf im Sinne des § 1613 II Nr. 1 BGB anzusehen. Az 10 UF 166/07, Urteil vom 4.12.2007, Die Online Scheidung mit [...]

weiterlesen?

Wirksamkeit des Ehevertrages bei Erkrankung (Quelle: ARGE FamR im DAV)

Freitag, den 7. März 2008

BGH: Erkrankung eines Ehegatten und nachehelicher Unterhalt Wenn ein Ehegatte krank wird und der andere sich auf den ehevertraglich vereinbarten Ausschluss von nachehelichem Unterhalt und Versorgungsausgleich beruft, kann dies grundsätzlich als rechtsmissbräuchlich erscheinen. (§242 BGB) Das führt in der Regel aber nicht dazu, dass nunmehr die gesetzlichen Regelungen über die Scheidungsfolgen eintreten. Vielmehr hat sich [...]

weiterlesen?

Minderung des Selbstbehaltes (Quelle: ARGE FamR im DAV)

Freitag, den 7. März 2008

BGH: Minderung des Selbstbehalts Der Selbstbehalt eines Unterhaltspflichtigen kann um die durch eine gemeinsame Haushaltsführung eintretende Ersparnis, höchstens jedoch bis auf sein Existenzminimum nach sozialhilferechtlichen Grundsätzen, herabgesetzt werden. Az XII ZR 170/05, Urteil vom 09.01.2008, beim BGH unter Entscheidungen.

weiterlesen?

Kosten des Kindergartens im Unterhaltsrecht (Quelle: ARGE FamR im DAV)

Freitag, den 7. März 2008

BGH: Mehrbedarf des Kindes bei ganztägigem Kindergartenbesuch Die für den Kindergartenbesuch anfallenden Kosten sind zum Bedarf eines Kindes zu rechnen und stellen grundsätzlich keine berufsbedingten Aufwendungen des betreuenden Elternteils dar. Wesentlich ist insofern, dass der Kindergartenbesuch unabhängig davon, ob er halb oder ganztags erfolgt, in erster Linie erzieherischen Zwecken dient. Die Aufwendungen hierfür sind deshalb [...]

weiterlesen?

Unterhalt für die Eltern und der Selbstbehalt

Mittwoch, den 5. März 2008

ACHTUNG, Nachtrag Dezember 2010: ab 01.01.2011 gilt ein Selbstbehalt von 1.500,00 EUR. Die nachstehenden Berechnungen wären darauf anzupassen Wenn Kinder an ihre Eltern Unterhalt zahlen sollen, wird dies meist von der öffentliche Hand geltend gemacht, die Sozialleistungen für die Eltern übernehmen müssen. Sodann stellt sich die Frage, welchen Selbstbehalt die Kinder gegenüber diesen Forderungen geltend [...]

weiterlesen?

Ausgleich Gemeinsame Steuerschulden der Eheleute

Montag, den 3. März 2008

Es taucht immer wieder die Frage auf, wie Steuerschulden der Eheleute zu behandeln sind. Nach § 44 der Abgabenordnung haften für Steuerschulden, die aus einer gemeinsamen Veranlagung resultieren, beide Eheleute gesamtschuldnerisch. Nachdem der BGH noch 1979 davon ausging, dass aufgrund des gesetzlichen Güterstandes der Zugewinngemeinschaft, zwei völlig verselbständigte Vermögen bestehen und dies auch für Steuerschulden [...]

weiterlesen?

Aktuelle Informationen zum Thema Scheidung

  • März 2008
    M D M D F S S
    « Feb   Apr »
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Die letzten Kommentare:

    • Christiane: Sehr geehrter Herr von der Wehl, ich habe 2011 in Indien geheiratet (standesamtlich) Die Ehe wurde in...
    • Sonja: Mein Ehemann und ich leben seit 3 Jahren getrennt. Er hat die Schidung am 21.6. eingereicht. Das...
    • Omeirat: Hallo, ich lebe mit meinen 3 Kinder bei meiner Mutter und habe die Steuerklasse 1. Würde gerne aber die...
    • JK: Sehr geehrter Rechtsanwalt, Eine 22 jährige Freundin absolviert gerade ein Bundesfreiwilligendienst. Nach der...
    • Antje: Sehr geehrte Damen und Herren, mein Exfreund ( Vater meiner Kinder 16/11) geht mit seiner Praxis in die...
  • Die letzten Trackbacks:

  • Vorherige Beiträge

      No More Previous Posts

Die Seite 1
Zum Thema Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht