Düsseldorfer Tabelle 2010 ??  4

Etwaige neue Unterhaltssätze ab 2010

§ 1612a BGB legt einen gesetzlichen Mindestunterhalt für minderjährige Kinder fest. Nach der Regelung können minderjährige Kinder Unterhalt von einem Elternteil verlangen, mit dem sie nicht im gemeinsamen Haushalt leben. Der Unterhalt berechnet sich als ein Prozentsatz des jeweils gültigen Mindestunterhalts. Der Mindestunterhalt wiederum richtet sich nach dem doppelten Kinderfreibetrag aus dem Einkommenssteuergesetz (§ 32 Abs. 6 S. 1 EStG).

Das BGB legt Prozentsätze für drei Altersstufen fest:

Stufe 1: 0 – 6 Jahre (vollendetes 6. Lebensjahr) – 87%
Stufe 2: 7 – 12 Jahre (vollendetes 12. Lebensjahr) – 100%
Stufe 3: 13 – 18 Jahre (vollendetes 18. Lebensjahr) – 117%

Die Prozentsätze beziehen sich jeweils auf ein Zwölftel des doppelten Kinderfreibetrages.

Mit dem am 09.11.2009 im Bundeskabinett beschlossenen Entwurf der Regierungskoalition zur Beschleunigung des Wirtschaftswachstums soll der Freibetrag angehoben werden von derzeit 1932 € auf 2184 €. Zugleich soll das Kindergeld für das 1. und 2. Kind erhöht werden auf 184 € (derzeit 164 €), für das 3. Kind auf 190 € (derzeit 170 €) sowie für jedes weitere Kind auf 215 € (derzeit 195 €). Das Gesetz soll am 01.01.2010 in Kraft treten.

Somit würde sich vorbehaltlich des weiteren Gesetzgebungsverfahrens die Düsseldorfer Tabelle ab Januar 2010 voraussichtlich darstellen wie aus beigefügter Anlage ersichtlich(in Klammern: die bisherigen Zahlbeträge, Stand 01.01.2009).

Nachdem Voraussetzungen eines jeden Unterhaltsanspruches sind Bedürftigkeit des Unterhaltsfordernden sowie Leistungsfähigkeit des Unterhaltsverpflichteten bleibt abzuwarten, ob zum 01.01.2010 eine Anpassung der sog. Selbstbehaltssätze erfolgen wird.

Soweit sog. dynamische Unterhaltstitel vorliegen, werden sich die darin titulierten Unterhaltsansprüche automatisch erhöhen, Unterhaltsschuldner sollten daher auf die bevorstehende Gesetzesänderung achten, um nicht mit Unterhaltszahlungen rückständig zu werden.



beigefügte Anlagen

geschrieben am: 10.11.2009 - 10:15:24 von: jprfama.berndt in der Kategorie Aktuelles
67226 mal gelesen
Fragen und Antworten: 148 Kommentare


Sicherheitscode (nur fr Gste) :
1
Bitte übertragen Sie die Zeichen in der Grafik in das Feld rechts davon.
(Achtung ffentliche Frage fr jeden einsehbar!
Mglichst keine Kontaktdaten und Emailadressen angeben!)

Bewerte diesen Artikel: Bewertung: 4 4,27/5 basierend auf 11 Stimmen
E-Mail:
gesendet von
E-Mail an
20.03.2012 - 12:28:50:
meine beiden kinder 9 und 12 jahre alt wie viel steht mir unerhelt für die kinder zu
19.02.2010 - 06:25:40:
wieviel unterhaltsgeld soll ich monatlich bezahlen für mein tochter die 16 jahr alt ist
16.02.2010 - 00:51:51:
zu Santana: Na herzlichen Glückwunsch, das scheint ja eher die Ausnahme zu sein. ;-)

RSS FEED


Die Seite 1
Zum Thema Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht

EdeV-Verzeichnis die Software für web2.0 Communities von McGrip Web Design Services