PKW und Zugewinn

Es taucht immer wieder die Frage auf, ob das Auto zum Zugewinn oder in den Hausrat gehört.

Ein PKW unterliegt grds. dem Zugewinnausgleich. Eine Ausnahme läßt der BGH nur dann zu, wenn der PKW von beiden Ehegatten gemeinschaftlich für den Haushalt und zu privaten Zwecken genutzt wird, wobei er allerdings zu Recht daraufhinweist, daß nach § 9 HausratsVO nur unter engen Vor­aussetzungen Gegenstände, die einem Ehegatten gehören, auf den anderen übertragen werden kön­nen. Ein PKW gehört jedenfalls dann nicht zum Hausrat, wenn dieses von einem Ehegatten über­wiegend für den Beruf genutzt wird. Die bloße Mitbenutzung eines PKW für eheliche und familiäre Bedürfnisse macht danach aus dem Fahrzeug noch keinen Gegenstand des gemeinsamen Hausrats. I

Im Falle einer Bewertung ist der Wiederbeschaffungswert (nach sog. Schwacke-Liste.) heranzuziehen.

Eine Reaktion zu “PKW und Zugewinn”

  1. Britta

    Guten Tag Herr von der Wehl

    Ich lebe nach 15 Jähriger Ehe seit einem Jahr von meinem Mann getrennt. Etwa ein halbes Jahr vor der Trennung haben wir noch einen neuen Pkw gekauft. Den Kaufvertrag und den Kreditvertrag hat mein Mann allein unterschrieben!
    Da mein Mann den Pkw während unserer gesammten Ehezeit niemals zu beruflichen Zwecken benutzt hat, ( er ist Seefahrer ) stand mir das Fahrzeug immer für Familienzwecke zur Verfügung. Seit 6 Jahren hat mein Mann zudem einen Firmenwagen zur ständigen verfügung den er auch privat nutzt.
    Seit einem jahr drängt mein Mann auf Herausgabe des PKW dessen Kredit er zahlt. ( Kreditrate ca. 350,00 € monatl. )
    Steuern, Versicherung und Inspektion zahle ich.
    Versicherungsnehmer für den PKW war während der gesammten Ehezeit immer mein Mann, das heißt ich habe ihm den Schadensfreiheitsrabatt “ eingefahren “ und er ist nicht bereit mir diesen zu übertragen.
    Vor zwei Tagen hat mir mein Vater einen Kleinen Gebrauchtwagen geschenkt, damit ich meinem Mann den Familienwagen aushändigen kann und die Streitigkeiten um den PKW endlich aufhören!
    Nun dazu meine Fragen :
    1. Gibt es ein Möglichkeit von meinem Mann den Schadensfreiheitsrabatt zu bekommen?
    2. Worauf muss ich achten wenn ich ihm jetzt den Familienwagen übergebe?

    Meiner Meinung nach gehört der Familienwagen in unserem fall zum Hausrat. Wenn er ihn jetzt verkauft steht mir dann vom Erlös etwas zu?
    Wenn er den Wagen nicht verkauft und ihn dann z.B seiner Freundin zur Nutzung überlässt ist das dann in Ordnung?

    Mit freundlichen Grüßen

Einen Kommentar schreiben

Aktuelle Informationen zum Thema Scheidung

  • Oktober 2006
    M D M D F S S
        Nov »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • Die letzten Kommentare:

    • Christiane: Sehr geehrter Herr von der Wehl, ich habe 2011 in Indien geheiratet (standesamtlich) Die Ehe wurde in...
    • Sonja: Mein Ehemann und ich leben seit 3 Jahren getrennt. Er hat die Schidung am 21.6. eingereicht. Das...
    • Omeirat: Hallo, ich lebe mit meinen 3 Kinder bei meiner Mutter und habe die Steuerklasse 1. Würde gerne aber die...
    • JK: Sehr geehrter Rechtsanwalt, Eine 22 jährige Freundin absolviert gerade ein Bundesfreiwilligendienst. Nach der...
    • Antje: Sehr geehrte Damen und Herren, mein Exfreund ( Vater meiner Kinder 16/11) geht mit seiner Praxis in die...
  • Die letzten Trackbacks:

  • Vorherige Beiträge

      No More Previous Posts

Die Seite 1
Zum Thema Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht