Beistandschaft durch das Jugendamt

Die Beistandschaft durch das Jugendamt ist ein staatliches Hilfsangebot und kann von jedem Alleinsorgeberechtigten Elternteil in Anspruch genommen werden. Es bedarf dazu nur eines schriftlichen Antrages. Die Beistandschaft des Jugendamtes beschränkt sich allerdings auf zwei Aufgabenkreise:

  1. Feststellung der Vaterschaft, § 1712 Abs. 1 Nr. 1 BGB
  2. Geltendmachung von Unterhalt, § 1712 Abs. 1 Nr. 2 BGB.

Die alleinsorgeberechtigten Elternteile haben Anspruch auf Beratung und Unterstützung bei der Ausübung des Sorgerechtes durch das Jugendamt. Sie können sich auch außergerichtlich bei der Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen der Hilfe des Jugendamtes bedienen.

Das gleiche Recht haben auch junge Volljährige bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres.

Durch die Beistandschaft findet keine Einschränkung des Sorgerechtes der Eltern statt. Allerdings wird, wenn ein Prozess des Kindes geführt wird, die Vertretungsmacht der Eltern in diesem Falle ausgeschlossen.

Einen Kommentar schreiben

Aktuelle Informationen zum Thema Scheidung

  • Juli 2008
    M D M D F S S
    « Jun   Aug »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Die letzten Kommentare:

    • Christiane: Sehr geehrter Herr von der Wehl, ich habe 2011 in Indien geheiratet (standesamtlich) Die Ehe wurde in...
    • Sonja: Mein Ehemann und ich leben seit 3 Jahren getrennt. Er hat die Schidung am 21.6. eingereicht. Das...
    • Omeirat: Hallo, ich lebe mit meinen 3 Kinder bei meiner Mutter und habe die Steuerklasse 1. Würde gerne aber die...
    • JK: Sehr geehrter Rechtsanwalt, Eine 22 jährige Freundin absolviert gerade ein Bundesfreiwilligendienst. Nach der...
    • Antje: Sehr geehrte Damen und Herren, mein Exfreund ( Vater meiner Kinder 16/11) geht mit seiner Praxis in die...
  • Die letzten Trackbacks:

  • Vorherige Beiträge

      No More Previous Posts

Die Seite 1
Zum Thema Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht