Herzinfarkt vermeiden durch Hochzeit

Ich lese gerade bei Focus Online, dass eine Studie der finnischen Universität Turku belegen könnte, dass Eheleute, im Gegensatz zu Singles, weniger Angst vor dem Herzinfarkt haben müssen. Diese Krankheit ist in Deutschland immer noch die Haupt Todesursache. Die finnischen Wissenschaftler haben angeblich herausgefunden, dass eine Hochzeit nicht nur generell vor dem Risiko eines Herzinfarktes schützt, sondern verheirateten Menschen auch wesentlich größere Überlebenschancen bietet, wenn ein Herzinfarkt tatsächlich eingetreten ist. Nach der Studie sind mehr als 50% aller unverheirateten Männer innerhalb eines Monats nach dem Herzinfarkt gestorben. Bei verheirateten Männern lag die Todesfallquote dagegen nur bei 26%. Das ist nur die Hälfte. Für Frauen ist diese Quote sogar noch besser.

Ich habe es schon immer gewusst, dass eine Hochzeit eigentlich nur Vorteile bietet. Dass jetzt auch noch das Herzinfarktrisiko und Todesfallrisiko nach einem Herzinfarkt dramatisch durch eine Hochzeit gesenkt wird, lässt jede Einwendung gegen die Ehe als völlig irrelevant dastehen.

Etwas zwiespältig bin ich natürlich als Scheidungsanwalt, da ja nun aus medizinischen Gründen eigentlich von einer Scheidung abzuraten wäre. Gilt der Herzinfarktsschutz aber auch bei unglücklichen Ehen? Ich weiß aber nicht, ob nicht das krampfhafte Aufrechterhalten einer eigentlich gescheiterten Ehe der Gesundheit zuträglich ist. Ich hab` da meine Zweifel.

Aber ich hab´ auch die Lösung: Meines Erachtens kann in diesen Fällen nur eine möglichst schnelle (und mit ehescheidung24 auch kostengünstige) Scheidung und dann eine sofortige Wiederheirat sein. Das Singledasein mit dem erhöhten Herzinfarktrisiko sollte also nur für eine begrenzte Zeit in Kauf genommen werden. Wenn Sie als immer noch alleinstehend sind und schon mal Schmerzen in der linken Brust verspürt haben, wird es höchste Zeit den Richtigen zu finden.

Die Studie wird in jedem Fall den immer weiter sprießenden Partnervermittlungsagenturen in die Karten spielen.

Scheidung tut weh

Bei Fragen wenden Sie sich an
RA Thomas von der Wehl
Fachanwalt für Familienrecht

Telefon: 0049 431 91116
www.vonderwehl.de

Die Online Scheidung mit ehescheidung24
schnell
– kostengünstig
– online
– durch hochspezialisierten Fachanwalt

Für Info`s klicken Sie auf den Warentrenner

bartenbach_warentrennstab.jpg

2 Reaktionen zu “Herzinfarkt vermeiden durch Hochzeit”

  1. Uwe

    Hallo,
    es scheint nicht nur das Single Dasein Schuld an einem Herzinfarkt zu sein sondern auch die Tatsache zu spät die Hilfe eines Anwaltes in Anspruch zu nehmen.
    Meine erste (14 Jahre andauernde Ehe) hat mich so viel Nerven gekostet das ich während meiner glücklichen zweiten Ehe den Infarkt bekommen habe.

    Also nächstes Mal früher zum Anwalt oder gleich die glücklichere Variante (zweite Ehe).

    Gruß
    Uwe

  2. Herzwolke

    Eine sofortige Wiederheirat klingt doch sehr entspannend und demzufolge auch gut für das Herz 🙂 Sehr schön und locker geschriebener Artikel – und das zu einem Thema, welches erst einmal „verarbeitet“ werden muss, wenn ich das so sagen darf.
    Auf das jeder sein Glück findet, egal ob allein oder in der Partnerschaft.

Einen Kommentar schreiben

Aktuelle Informationen zum Thema Scheidung

  • Februar 2013
    M D M D F S S
    « Jan   Apr »
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Die letzten Kommentare:

    • Christiane: Sehr geehrter Herr von der Wehl, ich habe 2011 in Indien geheiratet (standesamtlich) Die Ehe wurde in...
    • Sonja: Mein Ehemann und ich leben seit 3 Jahren getrennt. Er hat die Schidung am 21.6. eingereicht. Das...
    • Omeirat: Hallo, ich lebe mit meinen 3 Kinder bei meiner Mutter und habe die Steuerklasse 1. Würde gerne aber die...
    • JK: Sehr geehrter Rechtsanwalt, Eine 22 jährige Freundin absolviert gerade ein Bundesfreiwilligendienst. Nach der...
    • Antje: Sehr geehrte Damen und Herren, mein Exfreund ( Vater meiner Kinder 16/11) geht mit seiner Praxis in die...
  • Die letzten Trackbacks:

  • Vorherige Beiträge

      No More Previous Posts

Die Seite 1
Zum Thema Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht