Scheidung ohne Rosenkrieg 5/5

Weshalb Sie eine Scheidung ohne Rosenkrieg anstreben sollten

Die Vorteile einer umfassenden außergerichtlichen Regelung aller Tren-nungs- und Scheidungsfolgen in einer Trennungs- und Scheidungsfolgen-vereinbarung lassen sich wie folgt zusammenfassen:
 kein Zeitdruck
 keine jahrelangen Prozesse durch alle Instanzen
 kein Kostenrisiko durch ungewissen Prozeßausgang
 deutliche Kostenersparnis durch den Wegfall von Gerichtsverfahren
 Minimierung von Risiken
 Vermeidung unnötiger Energieverschwendung durch anhaltende Streitigkeiten
 zeitnahe Wiedererlangung der trennungsbedingt stark eingeschränkten Lebensqualität und Lebensfreude.

Zu einer sachlichen und vernünftigen Regelung aller Trennungs- und Scheidungsfolgen gehören immer vier vernünftige Beteiligte - nämlich die Ehegatten selbst und ihre jeweiligen Rechtsanwälte.

Parteien, die es schaffen, einen "Rosenkrieg" mit Hilfe fachlich und menschlich kompetenter Anwälte zu vermeiden und bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt nach der Trennung eine umfassende Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung schließen, finden sehr viel schneller wieder zu mehr Lebensqualität und Lebensfreude zurück als Ehegatten, die sich über viele Jahre über jede Scheidungsfolge auseinandersetzen.

Getrennt lebende oder bereits geschiedene Ehepartner, die über viele Jahre nervenaufreibende und kostenträchtige streitige gerichtliche Auseinandersetzungen durch mehrere Instanzen führen, werden am Ende oft nicht einmal mehr feststellen können, ob wenigstens die obsiegende Partei als wirklicher Gewinner aus dem Verfahren hervorgegangen ist. Häufig steht das, was mehr erreicht worden ist, in keinem Verhältnis zu den dafür in Kauf genommenen jahrelangen erbitterten Auseinandersetzungen. Der Ausgang gerichtlicher Auseinandersetzung kann häufig auch nicht wirklich verläßlich prognostiziert werden, weil gerade das Familienrecht den Gerichten in vielen entscheidenden Rechtsfragen weite Ermessens- und Beurteilungsspielräume zubilligt.

Wenn Sie jahrelangen Scheidungskrieg vermeiden möchten, sollten Sie sich durch einen Fachanwalt für Familienrecht vertreten lassen, der in erster Linie darum bemüht ist, eine einvernehmliche Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung für Sie auszuhandeln und gerichtliche Auseinandersetzungen möglichst zu vermeiden.

geschrieben am: 01.07.2008 - 03:07:23 von: M.Luchtenberg in der Kategorie Scheidung
3451 mal gelesen
Fragen und Antworten: 3 Kommentare


Sicherheitscode (nur für Gäste):

(Achtung öffentliche Frage für jeden einsehbar!
Möglichst keine Kontaktdaten und Emailadressen angeben!)

Bewerte diesen Artikel: Bewertung:
5/5 basierend auf 2 Stimmen
E-Mail:
gesendet von
E-Mail an
20.11.2008 - 19:06:59:
Ist es besser noch dieses Jahr die Scheidung einzureichen oder ist es nach dem neuen Recht besser 2009? (8 Jahre Ehe)
10.07.2008 - 22:29:44:
Jeder haftet für seine Schulden, für gemeinsame Schulden haften beide. Schulden beeinflussen aber den Zugewinnausgleich. Aufpassen macht S...
05.07.2008 - 01:49:00:
Ich möchte meine Frage nochmals stellen: Mein Mann und ich leben getrennt-bisher ohne "Rosenkrieg".Jetzt möchte er einen Kontoüb...

RSS FEED


Die Seite 1
Zum Thema Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht

This website uses cookies to enhance your experience. Read our privacy policy for details. X
EdeV-Verzeichnis die Software für web2.0 Communities von McGrip Web Design Services