Lottogewinn ist Zugewinn – BGH 16.10.2013 XII ZB 277/12

Der BGH hat soeben entschieden, dass ein Lottogewinn in der Trennungszeit in den Zugewinn fällt und nicht als privilegierter Erwerb zum Anfangsvermögen gerechnet wird.

Der Fall. Ehepaar seit 1971 verheiratet mit 3 erwachsenen Kindern. Man trennt sich nach 29 Jahren im Jahre 2000, aber lässt sich nicht scheiden. Der Mann lebt seit 2001 mit einer neuen Partnerin zusammen und beide gewinnen 2008 rd 1 Million Euro im Lotto. Daraufhin reicht die Ehefrau Anfang 2009 die Scheidung ein und verlangt Zugewinnausgleich in Höhe von 1/2 des halben Lottogewinns, also rd. 250.000,00 EUR. Beim Familiengericht gewinnt sie, beim OLG verliert sie fast voll und der BGH schließt sich dem Amtsgericht an und gibt ihr die 250 TEUR.

Der Mann hat 2 Verteidigungsgründe

1. der Lottogewinn sei wie eine Schenkung oder Erbschaft als privilegierter Erwerb gem. § 1374 II BGB zu bewerten und somit in das Anfangsvermögen einzustellen. Damit wäre kein Zugewinn vorhanden.
2. Die Zahlung von Zugewinn wäre unbillig gem. § 1381 BGB, weil die Eheleute bereits mehr als 8 Jahre getrennt gelebt haben.

Das Argument 1. lehnt der BGH ab, weil einem Lottogewinn nicht eine persönliche Beziehung zugrunde läge wie es bei § 1374 II BGB mit Schenkung oder Erbschaft der Fall sei. Ein Argument, das mich nicht überzeugt. Ob nun Schenkung, Spende, Erbschaft oder Gewinn, dem allen ist gemeinsam, dass jemand etwas ohne große Gegenleistung erwirbt. Der Erbe ist zufällig verwandt, der Bespendete und der Beschenkte haben sich irgendwie verdient gemacht und der Lottogewinner hat die Staatskasse vorher mit Zahlungen gefüllt. Für mich ist da kein großer Unterschied.

Das Argument 2. wischt der BGH gleich vom Tisch, da 8 Jahre Trennung keine Unbilligkeit seien.

Was ist nun die Quintessenz?

Wie ich zu anderen Fällen (Versorgungsausgleich bei langer Trennung) bereits geschrieben habe: Eine lange Trennungszeit kann schädlich sein. Wenn die Ehe gescheitert ist, sollten die Konsequenzen zeitnah gezogen werden.

Scheidung tut weh

Bei Fragen wenden Sie sich an
RA Thomas von der Wehl
Fachanwalt für Familienrecht

Telefon: 0049 431 91116
www.vonderwehl.de

Die Online Scheidung mit ehescheidung24
- schnell
- kostengünstig
- online
- durch hochspezialisierten Fachanwalt

Für Info`s klicken Sie auf den Warentrenner

bartenbach_warentrennstab.jpg

2 Reaktionen zu “Lottogewinn ist Zugewinn – BGH 16.10.2013 XII ZB 277/12”

  1. Anonymous

    Lotto macht keinen Spass mehr…

    …ielen doch gar keinen Spass mehr. Habt Ihr von dem Skandalurteil……

  2. Richard

    Für mich vom Verstand her absolut nicht nachzuvollzienen, aber Sie haben Recht. Besser nach der Trennung schnellst möglich scheiden lassen und dann hat man so ein Problem erst garnicht.

    LG

Einen Kommentar schreiben

Aktuelle Informationen zum Thema Scheidung

  • Oktober 2013
    M D M D F S S
    « Jul   Jan »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Die letzten Kommentare:

    • Christiane: Sehr geehrter Herr von der Wehl, ich habe 2011 in Indien geheiratet (standesamtlich) Die Ehe wurde in...
    • Sonja: Mein Ehemann und ich leben seit 3 Jahren getrennt. Er hat die Schidung am 21.6. eingereicht. Das...
    • Omeirat: Hallo, ich lebe mit meinen 3 Kinder bei meiner Mutter und habe die Steuerklasse 1. Würde gerne aber die...
    • JK: Sehr geehrter Rechtsanwalt, Eine 22 jährige Freundin absolviert gerade ein Bundesfreiwilligendienst. Nach der...
    • Antje: Sehr geehrte Damen und Herren, mein Exfreund ( Vater meiner Kinder 16/11) geht mit seiner Praxis in die...
  • Die letzten Trackbacks:

  • Vorherige Beiträge

      No More Previous Posts

Die Seite 1
Zum Thema Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht